aktuelle Beiträge

Städtepartnerschaftsfahrt nach Torbay vom 19. bis 27. Mai 2024

Kooperation mit dem Hamelner Städtepartnerschaftsverein zu einer Partnerreise per Bus nach Südengland/Engl. Riviera

Die Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein Hameln macht es 2024 wieder möglich, dass wir 2 Reisen anbieten: Unsere Studienreise nach Luxemburg und Lothringen - und wer Lust hat, mal wieder nach England zufahren, der kann Torbay,  die Partnerstadt von Hameln besuchen mit einem Rundum-Sorglospaket:  Reise findet statt - aber noch Restplätze direkt über Herter! 

Kilometerlange Sandstrände, palmenbeschattete Promenaden und idyllische Fischerdörfer – in Hamelns Partnerstadt Torbay gibt es viel zu entdecken. Der Hamelner Städtepartnerschaftsverein lädt in diesem Jahr zu einer Reise an die Englische Riviera ein. Sowohl  Vereinsmitglieder  (dazu gehören auch wir als EUD-Mitglieder im Rahmen der Kooperation) als auch Hamelner Bürger können sich ab sofort für die Reise vom 19. bis zum 27. Mai '24 anmelden. Ein Angebot für Alleinreisende, Paare oder Freunde: Die Fahrt bietet Gelegenheit, gemeinsam die englische Küstenregion kennenzulernen. Nach einem Zwischenstopp im französischen Calais geht es nach Paignton in ein Hotel direkt am Meer. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausflüge zum beliebten Urlaubsort Torquay, zum Dartmoor-Nationalpark und zur Hafenstadt Plymouth. 
Mitreisenden wird ein Rundum-Sorglos-Paket geboten: Sie zahlen entweder 1895,-- Euro für ein Einzelzimmer oder 1460,-- Euro pro Person für ein Doppelzimmer. Enthalten sind darin nicht nur die Übernachtungen mit Halbpension in einem 4-Sterne-Hotel, sondern auch die Fahrt im modernen Reisebus, die Fährpassage sowie alle Eintrittspreise. Interessierte haben bis zum 20. März die Möglichkeit, sich über die Firma Herter Reisen anzumelden:

telefonisch unter 05151/9565122,  per E-Mail an den Reisepartner des Städtepartnerschaftsvereins: Info(at)herter-reisen.de oder online.


6-tätige Studienreise nach Luxemburg, Metz und Nancy

Der Termin steht nun: Wir fahren vom 3.Juli  bis 8.Juli 2024 nach Lothringen und Luxemburg, Weitere Details unter dem Reiter REISEN

Ab sofort können sich Interessenten melden bei Uwe Klüter (05155-8308 oder 0175-2420196)


 

Aktionsaufruf für Demokratie und gegen Extremismus

Aus aktuellem Anlass geben wir hiermit den Aufruf unseres Generalsekretärs an dieser Stelle wieder:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

seit dem Bekanntwerden der schockierenden rechtsextremen Konferenz in Potsdam finden landauf, landab Demonstrationen statt. Die bislang schweigende Mehrheit, die an unserer freiheitlichen Grundordnung festhalten will, empört sich. Das ist gut so!

Die Verteidigung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ist essenziell für unsere Zukunft. Sie ist auch Voraussetzung für unser in Frieden und Freiheit vereintes Europa, für das wir uns stark machen.

Einige Kreis- und Landesverbände beteiligen sich bereits an den Demonstrationen. Das begrüßen wir sehr, denn es ist wichtig, zivilgesellschaftliche Allianzen zu bilden und für unsere Demokratie auf die Straße zu gehen.

Wir möchten Sie ausdrücklich dazu ermutigen, an Kundgebungen und Demonstrationen für Demokratie und gegen Extremismus teilzunehmen. Seit dem 20./21. Januar finden an vielen Orten in Deutschland Aktionen statt. Ob Veranstaltungen in Ihrer Nähe geplant sind, können Sie beispielsweise auf den Webseiten Demokrateam nachsehen.

Stehen Sie auf! Zeigen Sie Gesicht! Empören Sie sich für Demokratie und für den Rechtsstaat, für Europa!

Wenn Sie oder Ihr Kreisverband eine Kundgebung in Ihrer Stadt organisieren wollen, freuen wir uns natürlich besonders. Unsere Gesellschaft braucht Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger, die für ein demokratisches und rechtsstaatliches Europa auf die Straße gehen. Diese Botschaft ist auch das Herz unserer Europawahlkampagne „EurHope“, die wir gemeinsam mit unserem Jugendverband JEF Deutschland umsetzen. Machen Sie mit!

Außerdem rufen wir im Rahmen des Bündnisses „Hand in Hand“ gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen zum Aktionstag #WirSindDieBrandmauer – Menschenkette zum Schutz der Demokratie am 3. Februar am Deutschen Bundestag in Berlin auf. Lesen Sie den Aufruf hier.

Mit europäischen Grüßen

Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland e.V.

Wir beteiligen uns daher zusammen mit der Hamelner Europa-Union an der Hamelner Großveranstaltung für Demokratie und gegen Extremismus

Alle Europäer und Demokraten sollten kommen und sich zu unseren Werten (Grundgesetz und Demokratie) bekennen.

Termin:  Samstag 10 Feb.  ab 11.00 Uhr im Bürgergarten, Hauptrednerin wird die ehem. Landesbischöfin Margot Käßmann sein. Weitere Redner sind Karoline Kleinschmidt von der IG Metall, Vertreter aller beteiligten Parteien, Fridays for Future, OB Claudio Griese und Landrat Dirk Adomat.

Insgesamt beteiligen sich 51 Partner an der Demo.


 

Ein Liederabend über die deutsch-französische Freundschaft.

Wir als Europa-Union Bad Pyrmont haben schon im letzten Jahr für diese lokale Veranstaltung geworben, weil dies auch unser Thema ist: Deshalb fordern wir alle Mitglieder und Freunde auf, diese nette Veranstaltung im Quäkerhaus zu besuchen! Sichern sie sich rechtzeitig die Karten, denn letztes Jahr war die Veranstaltung gut besucht!

Vorstellung des Liederabends der Pyrmonter Theater Companie über die deutsch-französische Freundschaft. Une soirée musicale sur l'amitié franco-allemand – Ein Liederabend über die deutsch-französische Freundschaft.

Seit 60 Jahren besteht nun der „Élysée-Vertrag“ zwischen Frankreich und Deutschland. Er ist ein starkes Symbol für eine endgültige Aussöhnung zwischen beiden Ländern und ein schöner Anlass, einmal einen musikalischen Rückblick auf die wechselvolle Geschichte der beiden Länder zu wagen.

Denn die gemeinsame Vergangenheit ist ja durchaus kompliziert: zum einen Kriege und Auseinandersetzungen, ein jahrelanger Chauvinismus und die fatale Mär vom „Erbfeind“ auf beiden Seiten - und gleichzeitig immer auch die Faszination auf das so andersartig empfundene Gegenüber.

In der Kunst war die kreative Auseinandersetzung mit dem jeweils Anderen schon immer ein Thema und viele Deutsche sahen mit heimlicher Bewunderung auf das dortige „Savoir Vivre“. Und gerade der französische Chanson hat hier bei uns schnell die Herzen erobert.

Mit „Vis-a-vis“ die Theatercompanie durch ganz unterschiedliche Chansons und Lieder, kleinen Texten und Szenen aus den verschiedenen Epochen die reichhaltigen Aspekte der deutsch-französischen Eigenheiten und Marotten beleuchten. Mal ernst, mal komisch - von Yvette Guilbert bis ZAZ, von Charles Aznavour über Reinhard Mey bis zu Pigor und Eichhorn.

Mit dabei: Rebecca Junghans, Jeannette Wernecke, Daniel Heck und Mathias Weibrich .

Termin: Donnerstag 01. Februar 2024 um 19:30 Uhr
Im im QUÄKERHAUS; Bombergallee 9, 31812 Bad Pyrmont

Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen gibt es im Infozentrum oder unter: 0 52 81 / 15 15 43
oder unter https://theatercompanie.de/vis-a-vis/theatercompanie.de


 


 

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Die Europa-Union versteht sich als friedenschaffende NOG und sieht auch in dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge einen Partner, um Frieden zu sichern - auch wenn man dazu an die Schrecken und Millionen von Kriegstoten immer wieder erinnern muss.

Wir bitten deshalb alle Mitglieder und Freunde, gerade angesichts der augenblicklichen Konflikte in der Welt, die auch unseren Frieden und Wohlstand, unsere Sicherheit und Freiheit von innen und von außen bedrohen, am Volkstrauertag Präsenz mit anderen besorgten Bürgern in Pyrmont zu zeigen! 

Kriegerdenkmal an der Schloßstr. in Bad Pyrmont am 19.Nov. um 12:00


 

Europa-Union gründet unter der Schirmherrschaft von Landrat Adomat erneut ein Kreiswahlkomitee zur Europawahl'24

Am 9. Juni werden etwa 400 Millionen Unionsbürger an die Wahlurnen gerufen. um ein neues Europäisches Parlament in freien Wahlen zu wählen. Die Europa-Union-Vertreter aus Hameln und Bad Pyrmont haben die Absicht, mit Aktionen auf diese wichtige Wahl aufmerksam zu machen und Wählern Informationsmöglichkeiten anzubieten. So wurde Anfang Januar ein Kreiskomitee gegründet. Die  Schirmherrschaft übernahm Landrat Dirk Adomat. Vertreter aller Kommunen des Landkreises und fast alle Parteien des Kreistages waren anwesend. Der Landrat und der Vorsitzende der über·
parteilichen Europa-Union Hameln, Reinhard Burdinski unterstrichen die Bedeutung der anstehenden Wahl. Erstmalig dürfen 2024 auch 16- und 17-jährige Jugendliche mitwählen. Sie brauchen Kenntnisse über den Wahlvorgang und über die Aussagen und Angebote der Parteien. Das Kreiskomitee bietet nun überparteiliche Informationen zur Europawahl an. Referenten kommen in Veranstaltungen von Vereinen und in Schulen, erläutern die Europäischen Organe und stellen die Europaaussagen der Parteien und ihre Kandidatenlisten vor.

Anfragen sind an den Kreisverbände der Europa-Union Hameln und Pyrmont  per E-Mail an den Koordinator der Europa-Union, Reinhard Burdinski burdigrb@web.de bzw. unter Telefon 0152/07788799 zu richten.


 

Rathausgespräch als Bürgerdialog zum Thema Wie stark ist Europa?

Impulsvortrag und Diskussion (Leitung Antoine Brossier)

--> Nutzen manche Mitglieder Europa nur zu ihrem Zweck aus?

--> In verschiedenen EU-Ländern sind populistische Parteien bei der Europawahl am 9.Juni 2024 mit hohen Prognosen dabei!

  • Droht Europa daran zu zerbrechen? Was können wir dagegen tun?

am 29.Nov. 2023 um 17:30 Uhr im Stadt:Raum (neben Rathaus-Eingang)

Wir möchten und mit Ihnen darüber austauschen! Gäste sind willkommen

Mitgliederversammlung beschließt enge Kooperation mit dem Hamelner Verband - Nousch nun Ehrenvorsitzender

Gastvortrag von Barbara Otte-Kinast, stv. Landtagspräsidentin und zuständige Landtagsabgeordnete

Der voll besetzte Rathaussaal in Pyrmont ließ es schon vermuten: Es gab  ab 15:00 wichtiges zu hören und zu beschließen. Barbara Otte-Kinast hob hervor, wie wichtig die Einbindung von Niedersachsen in Europa ist und ging auch auf die Kriegssituation in der Ukraine ein, der auch Auswirkungen für uns vor Ort hat. Es gilt, an einem Strang zu ziehen, die Unterbringung und Integration der Kriegsflüchtlinge ist und bleibt die nächsten Jahre eine Mammutaufgabe. Sie bot es von sich aus an und wir nahmen Sie sofort gerne auf, indem Ihr der Landesvorsitzende den Mitgliedsantrag übergab! Nicht nur Ursula Körtner und Otto Deppmeyer als ehemalige Kollegen von Frau Barbara Otte-Kinast freuten sich und gratulierten dem Neumitglied! Mögen noch weitere Spitzenpolitiker aus unserer Region ihrem Beispiel folgen! Auch Harm Adam, extra aus Göttingen angereist, ging auf die aktuelle politische Lage ein und betonte die Einheit des freien Europas gegen die Despoten der Welt. Kaum zu glauben, aber wahr: Der Pyrmonter Verband ist einer der 5 stärksten EUD- Verbände in Niedersachsen - wohl auch aufgrund der guten Arbeit seines langjährigen Vorsitzenden Michael Nousch. Unsere langjährigen Mitglieder wurden aus seiner Hand geehrt: So erhielt Herr Nousch die goldene Ehrennadel und Horst Lorenzen die silberne Ehrennadel mit Urkunde und Unterschrift von Rainer Wieland, dem Präsidenten der Europa-Union Deutschland (gleichzeitig Vizepräsident des EU-Parlaments). Herr Nousch wird zukünftig als Ehrenvorsitzender dem Vorstand erhalten bleiben. Herr Dr.med. Martin Holme (Stv. Vorsitzender) verlas den trotz Pandemie recht umfangreichen Tätigkeitsbericht der EUD-Pyrmont. Herr Uwe Klüter (stv. Vorsitzender) erläuterte die zukünftige Ausrichtung und berichtet von den letzten Vorstandssitzungen und den Ergebnissen der Vorgespräche mit den Hamelner Europa-Freunden. Der langjährige Vorsitzende Reinhard Burdinski aus Hameln und Cord Kiel als sein Stellvertreter berichteten von der Mitgliederversammlung der Hamelner vom 16. März und dem deutlichen Willen zur Zusammenarbeit. Die Satzung gab es vor und die Mitglieder folgten mit 100% Zustimmung! Die Europa-Union Pyrmont, seit 1948 ein eigenständiger Kreisverband - wird zukünftig über die Stadtgrenze von Pyrmont hinaus enger zusammen mit dem Hamelner EUD-Verband als Regionalverband Weserbergland auftreten. Die Veranstaltungen sollen auch zukünftig mit lokalem Schwerpunkt in Pyrmont, aber enger terminlich abgestimmt auch mit Hameln durchgeführt werden. Veranstaltungen und die Fahrten können von beiden Verbänden als Mitglied genutzt werden - ein echter Mehrwert. Beide Vorstände werden sich enger austauschen und auch überregionale Veranstaltungen gemeinsam planen. Ansprechpartner (auch für die Politik) soll in der Region mittelfristig nur ein Dachverband sein. Deshalb soll nun die Kooperation ergebnisoffen getestet werden, denn es ist auf Dauer nicht zu vermitteln, warum wir in Hameln-Pyrmont 2 Kreisverbände haben. Ein Synergieeffekt ergibt sich bereits: Der Hamelner Schatzmeister wird zukünftig auch in Pyrmont die Vereinskasse führen, denn Herr Oliver Föhrdes wollte das Amt aufgrund hoher Belastungen wieder abgeben. Die Beitragssätze mussten leider angepasst werden, entsprechend dem Beschluss der Bundesversammlung. Der Mindestbeitrag beträgt nun 4 €/Monat, bzw. 48 € und trägt auch den gestiegenen Anforderungen an die Datensicherheit in der Bundesgeschäftsstelle Rechnung. Dafür wurde der sogenannte Ehegattenrabatt in Pyrmont wieder eingeführt! Ab sofort kann der Leben- /Ehepartner auf Antrag den um 50 % reduzierten Beitrag (also für 24 €/Jahr) nutzen. Neben der Verabschiedung von unserem Mitgliederbeauftragten und Web-Admin Horst Adam (ist nach Göttingen gezogen), der langjährigen Schriftführerin Angelika Nousch sowie Ihrem Ehemann  und bisherigen Vorsitzenden Michael Nousch galt der Dank der Versammlung auch Oliver Föhrdes, der mit dem gesamten Vorstand auf Antrag der Kassenprüferin Ursula Lorenzen entlastet wurde. Auf die Wahl eines neuen Vorsitzenden wurde bewusst verzichtet: Zukünftig werden Uwe Klüter und Dr. med. Holme gleichberechtigt den Pyrmonter Verband weiter führen und sich gegenseitig vertreten. Mit der Nachwahl von Peter von der Osten und Dr. med. Dirk Schlorhaufer als neue Beisitzer und Renate Baumgärtner als neue Schriftführerin ist der Vorstand wieder komplett! Unter 'Verschiedenes' wurde natürlich noch mehr erzählt, mehr dazu in dem nächsten Mitgliederrundschreiben! Die Versammlung schloss um 17:30! Im Lokalsender Radio-Aktiv erschien inzwischen übrigens ein hochinteressantes Interview mit unserem Ehrenvorsitzenden, Michael Nousch: Link zum Podcast 'Nachgefragt' von Joachim Stracke, bzw. ein Radiobericht  von Ute Ziegler