Herzlich willkommen bei der Europa-Union Bad Pyrmont!

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 300 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu den Zielen und Aktivitäten .

Der Kreisverband Bad Pyrmont  wurde 1948 gegründet und steht seitdem in unserer Stadt mit verschiedensten Aktionen für Europa ein.  Mehr


Aktuelle Meldungen:

EUD-Generalsekretär Christian Moos zum Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland aufgrund des BVerfG Urteils

„Es ist gut, dass die EU-Kommission Deutschland verklagt. Denn es bedarf dringend einer Klärung durch das höchste europäische Gericht, wer in der EU in der Auslegung der Verträge das letzte Wort hat. Das kann nur der Gerichtshof der Europäischen Union sein und kein nationales Verfassungsgericht. Was das Bundesverfassungsgericht im vergangenen Jahr getan hat, eine EuGH Entscheidung in Frage zu stellen, war eine Grenzüberschreitung.“ » weiterlesen

Parlamentarisches Europaforum „Das Europa von Morgen“ am 22. Juni 2021

Die Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland und die Parlamentariergruppe der Europa-Union Deutschland im Deutschen Bundestag laden am 22. Juni um 13 Uhr ein zu einer neuen Ausgabe des „Parlamentarischen Europaforums“. Im Fokus werden die Vorstellungen der deutschen Parteien zur Zukunft Europas stehen. Podiumsgäste sind Philipp Amthor (CDU/CSU), Franziska Brantner MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Metin Hakverdi MdB (SPD) und Michael Link MdB (FDP). » weiterlesen

EUD-Generalsekretär Christian Moos zu Europas Rolle im Nahostkonflikt

Die überparteiliche Europa-Union Deutschland hofft, dass möglichst bald ein Waffenstillstand im wiederaufgeflammten Nahostkonflikt erreicht werden kann. Zu viele unschuldige Zivilisten werden auf beiden Seiten zu Opfern dieses Konflikts. Dass die terroristische Hamas dies bewusst in Kauf nimmt, macht sie umso verabscheuungswürdiger. Der seit langem verschüttete Friedensprozess, so wenig aussichtsreich die Lage auch sein mag, braucht eine neue Perspektive. » weiterlesen